Montag, 1. Mai 2017

Lesemonat: April

Huhu😁💕
Heute ist der wundervolle erste Mai und somit Zeit euch meinen Lesemonat zu zeigen 😄
Bei mir beginnen im Mai leider auch die Prüfungen, also werde ich wahrscheinlich nicht viel lesen oder bloggen können...😒 Aber was soll`s😅 Nach den Prüfungen bin ich dann vollzeit für euch da 😂😂Habe beschlossen ein bisschen was an meinem Lesemonat zu verändern, aber seht selbst😉

 

"Ein wirkliches Magisches Leseerlebnis! 
Und ein absolutes Highlight!"
  
Autor: Stephanie Garber
Verlag: IVI
Seiten: 400
Bewertung: 💗💗💗💗💗

 

 "Ein tolles Jugendbuch, bei dem ich zwar sehr skeptisch war, 
was mich dann aber, dank des angenehmen Schreibstils und 
der spannenden Story überzeugt hat."

Autor: C. J. Daugherty & Carina Rozenfeld
Verlag: Oetinger
Seiten: 427
Bewertung: 💗💗💗💗💔 
 

                                                                            -One Piece: 1&2


"Für mich einfach einer der besten Mangas überhaupt!"

Autor: Eiichiro Oda
Verlag: Carlsen
Seiten: 208 (1), 191 (2)
Bewertung: 💗💗💗💗💗

Angefange Bücher:

248/536s.

 
46/367s.


Highlight: Caraval
Flop: /

Seiten insgesamt: 1515
Bewertung ins: 💗💗💗💗💗 

Montag, 10. April 2017

Rezension: Caraval


Autor: Stephanie Garber
Verlag: IVI
Preis: 14,99€ [D], 15,50€ [A]
Format: Paperback
Seiten: 400
ISBN: 978-3-492-70416-8
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Als Scarlett vor vielen Jahren anfing, dem mysteriösen Master Legend Briefe zu schreiben und um einen Besuch seiner Darsteller auf ihrer Insel zu bitten, wollte sie nichts mehr, als Caraval, das magisches Spiel, zu erleben. Jetzt möchte sie nur noch eins: Sicherheit für sie und ihre Schwester Tella, vor ihrem gewalttätigen Vater. Doch kurz vor ihrer Hochzeit mit einem Fremden, ihrer Fluchtmöglichkeit, wird sie zu Caraval eingeladen. Soll ihr Traum nun wirklich wahr werden? Aber kaum ist sie dort, wird ihre Schwester als zu findender Schatz entführt und Scarlett fängt an dem angeblichen Spiel zu  misstrauen. Gemeinsam mit dem Seemann Julian, macht sie sich auf die Suche nach ihrer Schwester. Doch je mehr sie über Legend und Caraval erfährt, desto deutlicher erkennt sie, dass es alles andere als bloß ein Spiel ist und sie in großer Gefahr schwebt. Nichts ist so wie es scheint...

Cover:
Ach, ein Traum😍 Schon das Cover verspricht Magie und scheint einen Einblick in das Spiel zu geben: Düster und magisch. Ein toller Blickfang!

Meiner Meinung:
Fantastisch! Die perfekte Mischung aus düsterer Magie und dunklen Geheimnissen. Die Welt von Caraval hat mich gleich in ihren Bann gezogen und ich wäre zu gerne bei diesem spektakulären Spiel dabei... Ich muss zugeben, das Buch hat alle meine Erwartungen vollkommen erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen! Ich liebe es einfach, wenn Realität und Zauber sich vermischen! Und Legend ist für mich ein wahnsinnig (Im wahrsten Sinne des Wortes) toller Charakter. Das mysteriöse und düstere rund um seine Person... Ach wie herrlich.Julian finde ich übringens Zuckersüß und umwerfend, wie er immer (oder meisten zumindest) für Scarlett da ist. 😂😍 Tella und Scarlett sind ebenfalls ganz tolle Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, bei denen man aber immer die Liebe zu einander spürt. Die einzelnen Darsteller von Caraval sind alle sehr skurril und toll beschrieben, habe mich manchmal wirklich gefühlt, als wäre ich hautnah dabei.  
Und dann noch die ständigen Täuschungen und Überraschungen... es wurde wirklich nie langweilig. Die Atmosphäre im Buch erinnert meines Erachtens an Zirkus und Jahrmarkt (Nur halt gefährlicher😅) Ach wie ich das Liebe..😂
Die finale Auflösung war auch sowas von genial und überraschend! (Und mit kleinem Cliffhanger)
Die Autorin hat wirklich eine fasziniernde Welt erschaffen und ich kann es gar nicht erwarten, bis der 2 Teil kommt und natürlich der Film. Wenn ich an Legend denke, stelle ich mir irgendwie immer Johny Depp vor, ich weiß nicht wieso, vielleicht wegen Alice im Wunderland. Abschließend möchte ich nur noch sagen: LEST DIESES TOLLE BUCH!!!😱😍😁

Fazit: 
Lest es!😂 Magisch, düster, fantastisch! 
💓💓💓💓💓/5 

Ich danke dem Piper Verlag, für dieses wundervolle Rezensionsexemplar! 

Donnerstag, 6. April 2017

Rezension: Gläsernes Schwert

Autor: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Preis: 21,99€ [D], 22,70€ [A]
Format: Hardcover
Seiten: 576
Reihe: Farben des Blutes 2#
ISBN: 978-3-551-58327-7
Gleich kaufen? 

Inhalt: (Achtung! Ihr müsst Band 1. kennen, um nicht gespoilert zu werden!)

Nachdem der hinterhältige Maven es auf den Thron geschafft hat, bleibt für Mare und Cal nur noch eins: Die Flucht.
 Zusammen mit der Scharlachroten Garde können die beiden dem sicheren Tot entkommen. Doch großes Misstrauen herrscht auf beiden Seiten. Wie vertrauenswürdig sind eine Blitzwerferin und ein silberner Prinz? Umso wichtiger, die zu finden die so sind wie Mare und ihr Bruder Shade: Rot und Silbern. Und das, bevor Maven sie in die Finger kriegt. Nicht noch mehr sollen durchs Mares handeln sterben. Doch Maven fährt alle Geschütze auf, um sie zu brechen. Dabei geht es ihm nicht darum seine Krone zu verteidigen. Es geht einzig und allein um Mare. Gemeinsam mit Cal und Farley begibt sich mehr auf die Suche nach den "Neublütern". Dabei macht sie einige grausige Entdeckungen und fühlt sich von Maven verfolgt. Auch fühlt sie sich, trotz immer mehr zuwachs in ihrer Truppe, einsamer denn je und Julians Warnung "Jeder kann jeden verraten" ist allgegenwärtig.  

Cover:
Ich finde das Cover, wie bei Band 1. auch schon, sehr schön. Es hat meiner Meinung nach auch etwas düsteres an sich und passt sehr gut zu der Dystopie dahinter. 

Meine Meinung:
 "Ich bin ein Schwert, geboren aus Blitz, geschmiedet in Cals Feuer - und in Mavens"

Eine düstere Dystopie, die schnell mitreist! Maven ist einfach der Inbegriff des Bösen und ein total spannender Charakter, bei dem ab und an noch sein altes Wesen auf blitzt. Die seltsame Beziehung zwischen Cal und Mare sowie der ständige Verrat und die vielen Wendungen, haben die Story bis zum Schluss spannend gehalten und ich konnte mich prima in diese düstere Welt fallen lassen. Teilweise waren die ständigen Rekrutierungen der Neublüter etwas nervig, anderseits war es immer wieder toll mehr von ihnen und ihren erstaunlichen Fähigkeiten kennenzulernen. Mare hat mir oftmals ziemlich leid getan, da sie für viele stets nur die Blitzwerferin und Anführerin war und nie richtig teil der Gruppe. Allerdings hat sie gerade zum Ende häufig etwas übertreiben reagiert, aber okay. Schön war es ebenso wieder ein paar Charktere aus Band 1. zu treffen, aber ich will mal nicht zu viel verraten. Das beste an diesem Buch war für mich aber wirklich Maven! Ich mag ihn tatsächlich ja immer noch ein wenig und finde seine Persönlichkeit sehr interessant. Das Ende hatte leider einen richtig fiesen Cliffhanger.. Also stellt euch besser schon mal drauf ein😉

Fazit:  
Wer Band 1. mochte, wird auch den zweite Teil dieser Reihe lieben! Eine tolle Dystopie!
💗💗💗💗💔/5.  
 
"Ich sehe sie als das, was sie werden könnten. Nicht mehr nur der Blitz, sondern das Gewitter. Das Gewitter, das die gesamte Welt verschlingen wird."   

Sonntag, 2. April 2017

Lesemonat: März

Hallöchen 🤗💖 Der Frühling lässt nun grüßen, der Winter ist vorbei und wir haben noch nicht mal Mai 🙈😱🌸 
Ich zeige ich deshalb heut meinen Lesemonat ihr Leute😂😂🌸

-Paper Princess - Die Versuchung 

Autor: Erin Watt 
Verlag: Piper 
Seiten: 384
Bewertung: ❤❤❤❤💔 

-Das Mädchen mit dem Löwenherz 

Autor: Jürgen Seidel
Verlag: cbj 
Seiten: 382
Bewertung: ❤❤❤❤💔

Angefangene: 

-Gläsernes Schwert 
380/570s. 

-Götterfunke 
19/201k.


Bücher: 2 
Angefangene: 2 
Seiten: 1133
Bewertung: ❤❤❤❤💔

Highlight: Das Mädchen mit dem Löwenherz 
Flop: /

Und euer Lesemonat?😄


Sonntag, 19. März 2017

Rezension: Paper Princess - Die Versuchung

Autor: Erin Watt
Verlag: Piper
Preis: 12,99€ [D], 13,40[A] 
Format: Paperback
Seiten: 384
ISBN: 978-3-492-06071-4 
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Seit ihre Mutter gestorben ist, schlägt sich die 17 - jährige Ella Harper so gut wie möglich durchs Leben. Morgens geht sie in die Schule und Nachts arbeitet sie in Clubs, in der Hoffnung bald ein besseres Leben führen zu können. Als eines Tages plötzlich Callum Royal in ihrer Schule auftaucht und behauptet ihr Vormund zu sein, fällt sie aus allen Wolken. Von nun an soll sie bei ihm und seinen fünf Söhnen leben und auf eine Schule für Reiche gehen. Und das beste: Callum bezahlt sie auch noch ordentlich dafür, das sie bei ihnen lebt. Da ist es ja klar das nicht nur Ella, sondern auch seine Söhne misstrauisch sind. Die Brüder machen Ella von nun an das Leben schwer, doch so leicht lässt sie sich nicht vertreiben. Zumal es trotz allem heftig zwischen ihr und dem attraktiven Reed zu knistern scheint. 

Cover:
Ist es nicht einfach traumhaft? Mein Coverherz (Ist das ein nachvollziehbares Wort?😂) liebe es, liebe es, liebe es😂😍

Meine Meinung:
Ein Buch mit viel Suchtpotenzial! Ich konnte es teilweise wirklich nur schwer aus der Hand legen. Schon allein weil ich Ella, mit ihrer sehr direkten Art, sehr mochte. Manchmal waren ihre Handlungen zwar wirklich reichlich unnachvollziehbar und ich dachte mir nur so: "Ist das jetzt ihr ernst???" allerdings ist es dadurch nie langweilig geworden und es war schon immer wieder sehr amüsant. Generell sind Ella, sowie die Royals immer wieder zu Überraschungen gut... Ella hat sich immer wieder gut gegen die Brüder behauptet, die ich im übrigen sofort toll fand😂😁 (Nein, überhaupt nicht klischeehaft oder so😂) Dieses badboyhafte und gleichzeitig verletzliche was die Royals an sich haben... Die Autorinnen, haben tolle Charaktere erschaffen und diese ansich ja einfache und schon ziemlich Idee ausgebeutet Idee nochmal neu erfunden und das gewisse "etwas" mit ein gebracht. Es gibt auch ein paar schöne Entwicklungen. Zum Beispiel natürlich zwischen Ella und Reed, aber das lasse ich mal lieber außen vor😂. Auch die Entwicklung der Royals und wie sie Ella am ende beschützen wollen... Interessant ist aber auch alles zu Ellas Vater und seiner "reizenden" (im wahrsten Sinne des Wortes) Witwe Dinah. Auch hier nochmal viel Raum für Verschwörungstheorien.
Aber das Ende... Omg, das Ende... Es lässt auf jedenfall ordentlich Platz für Spekulationen. Also wo ist mein zweiter Band??😂😅 Falls ihr jetzt Lust haben solltet, das Buch zu lesen, stellt euch auf einen fiesen Cliffhang ein😏

Fazit: 
Ich bin bereit für Band 2.😂 Alle die Lust auf eine heiße, Cinderella angehauchte Story haben und Badboys mögen (Wer nicht?😂) unbedingt lesen! Auch für den Mädelsabend eine tolle Lektüre😄
💗💗💗💗💔/5.

Ich danke dem Piper Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar. 😊 

Sonntag, 12. März 2017

Rezension: Das Mädchen mit dem Löwenherz

Autor: Jürgen Seidel
Verlag: cbj 
Preis: 16,99€ [D], 17,50 [A]
Seiten: 382
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-570-15955-2
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Die 13 - jährige Anna ist Vollwaise und lebt bei Zieheltern, in der kleinen Stadt Zons im Rheinland des Jahres 1537. Sie führt ein beschauhbares und ruhiges Leben. Nach dem Tod eines Freundes, bringt sie sich selbst das Lesen und schreiben bei und entdeckt, das sie sich alles gelesene merken kann. Diese Gabe nennt sie ihr "Wolkenauge". Als sie wegen bösen Blutes im Kerker landet, wird Anna von einem katholischen Würdenträger gerettet, der ihre Begabung erkennt. Fortan begleitet sie ihn und seine Truppe und arbeitet als seine Spionin, mit dem Ziel, kirchliche Würdenträger, die ihre Stellung ausnutzen um Menschen zu betrügen, zu entlarven. Das führt dazu, dass sie von nun an viele mächtige Feinde hat, die sie als Hexe beschuldigen und ihr das Leben schwer machen. Doch 
Gott scheint an ihrer Seite.

Cover:
Das Cover gefällt mehr sehr gut. Es passt meiner Meinung nach auch sehr gut zum Inhalt. Und allein der Buchrücken😍 Ich finde Lila einfach klasse😂😍

Meine Meinung:
Eine wirklich tolle Geschichte, bei der ich das Lesen wieder sehr genossen habe. Ich habe die letzten Monate, trotz guter Bücher nicht soviel gelesen und mit diesem Buch, bin ich sozusagen wieder richtig in Schwung gekommen, was das Lesen angeht. Die Geschichte wird in Briefen erzählt die, die Protagonistin Anna an Martin Luther schreibt. Tja, und ich liebe Bücher die so in Briefform geschrieben sind. Und Martin Luther finde ich auch eine sehr interessante Persönlichkeit, von dem her war ich also schnell Begeistert von dem Buch. Anna ist auf alle fälle ein starker Charakter mit einer interessanten Gabe. Ich fände es jedenfalls toll, wenn ich mir alles gelesen merken könnte... Meistens jedenfalls.Während ihrer Reise und Flucht entwickelt sie sich sehr und wird vom jungen Mädchen zur Erwachsenen. Ebenso mochte ich Zangl, mit dem Anna versucht die Betrügereien der Kirchlichen Würdenträger ans Licht zu bringen. Dadurch wurde das Buch richtig spannend. Die kirchlichen Aspekte und Verschwörungen waren klasse und hatten in der Tat etwas Thrillerhaftes an sich. Sehr gelungen schildert der Autor die einzelnen Situationen und lässt eine düstere Stimmung entstehen. Großartig! Auch wie Annas Feinde beschrieben sind. Es war vielleicht ein wenig anstrengend zu lesen, wie oft Anna gefangenen genommen wurde, was bei ihren mächtigen Feinden aber kein Wunder ist. Den Schreibstil fand ich toll und sehr realistisch. Das war bestimmt nicht mein letztes Buch von Jürgen Seidel. Es hat mir auch richtig Lust gemacht, mehr in die Richtung zu lesen.

Fazit: 
Ein toller historischer Jugendroman!
💗💗💗💗💔/5. 

Ich danke dem Randomhouse für dieses wundervolle Rezensionsexemplar. 

Freitag, 3. März 2017

Lesemonat: Februar

Huhu ihr lieben 😊💓
Heute möchte ich euch meinen Lesemonat März zeigen. Ich habe drei Bücher gelesen.
Und bin zufrieden, das ich wieder etwas mehr zum lesen gekommen bin 😅

 -Das Juwel - Die weisse Rose

 Autor: Amy Fast
Verlag: Fischer
Seiten: 390
Bewertung: 💗💗💗💗💔

-Talon - Drachenzeit

Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Seiten: 556
Bewertung: 💗💗💗💗💗

-Royal - Eine Liebe aus Samt
  
Autor: Valentina Fast
Verlag: Imress
Seiten: 320
Bewertung: 💗💗💗💗💔



Bücher ins: 3
Seiten ins: 1266
Bewertung ins: ❤❤❤❤💔 

Highlight: Talon - Drachenzeit
              Flop: /



Wie war euer Lesemonat? 😄