Freitag, 15. Dezember 2017

Lesewoche

 
Huhu💕😄 
Ich hoffe ihr hattet alle eine gute Woche! So allmählich steht ja Weihnachten vor der Tür und der alle Jahre wiederkehrende Weihnachtsstress bleibt nicht aus.. Auch wenn es die Weihnachtsstimmung bei mir nun endlich geschafft hat😊

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?
Zeit ist bei mir momentan generell eher knapp... dafür hatte ich aber richtig viel Lust zu lesen😃 


  2.Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?
Ich habe am Montag mit Wintersong begonnen und es ist schon jetzt ein absolutes Highlight. Wahrscheinlich kommt es sogar zu meinen Jahreshighlights😍

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?  
Ich empfehle einfach mal meinen letzten Beitrag, die Rezension zu Gregs Tagebuch 12 - Und Tschüss!

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?
  Am Wochenende werde ich Wintersong beenden und möchte danach Wir fliegen wenn wir fallen lesen😊
 
 5.Liest du im Advent und zu Weihnachten thematisch passende Bücher?
Manchmal... Weihnachtsbücher lese ich meistens aber schon so gegen Oktober. Ansonsten eher weniger... Aber es gibt einige Bücher die ich gerne zu Weihnachten lese, warum auch immer😅 Zum Beispiel Der goldene Kompass. Sehr sehr gerne lese ich auch Märchen oder Märchenadaptionen, wobei das eigentlich ganz jährlich zu trifft.😍😂
 
 
Wie war eure Lesewoche?

Samstag, 9. Dezember 2017

Rezension: Gregs Tagebuch 12 - Und Tschüss!

Autor: Jeff Kinney
Verlag: Baumhaus
Seiten: 224
Format: Hardcover
Preis: 14,99€ [D]
Reihe: Gregs Tagebuch 12#
ISBN:  978-3-8339-3656-2
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Weihnachtsferien - für Greg heißt das Videospiele zocken und Filme schauen. Allerdings nicht dieses Jahr. Als seine Eltern im Fernsehen einen Werbespot der Ferienanlage sehen, auf der sie ihre Flitterwochen verbracht haben, beschließen sie der Kälte dieses Jahr den Rücken zukehren... Greg ist entsetzt! Er soll seine Ferien zusammen mit seiner Familie in den Tropen verbringen? Wo es von Krabbeltieren nur so wimmert? Tatsächlich läuft bei den Heffleys mal wieder nichts wie geplant: Ihre Koffer werden vertauscht und die Ferienanlage ist auch nicht mehr ganz so wie damals...

Cover:
Wie alle Covers der Reihe passt es super zum Buch und sich im Regal gut zu den anderen Bänden.

Meine Meinung:
Wie immer einfach großartig! Gregs Tagebuch ist inzwischen schon irgendwie Kult und Jeff Kinney schafft es jedes mal aufs neue mich zum lachen zu bringen. Und das schon ab der ersten Seite eigentlich. 😀

"Das einzige was mich an den Urlauben anderer Menschen interessiert, sind die Dinge, die schiefgegangen sind. Dann fühle ich mich nicht so mies, das ich nicht dabei war." 

Natürlich sind auch die Comics ein Grund warum es so urkomisch ist! Einen Blick ins Buch zu werfen schadet also nicht!

Ein Buch, das sich wahnsinnig schnell weglesen lässt und das ich sehr genossen habe. Das Timing war bei mir aber auch perfekt. Ich bin gerade ziemlich im Stress und ich finde das Kinderbücher generell gut für angespannte Nerven sind😄 Ach, ich habe die Reihe als Kind geliebt, und daran hat sich nicht viel geändert. Die Geschichte diesmal war mal etwas anderes und es war sehr unterhaltsam von Gregs Urlaub zu lesen...
Allerdings muss ich als Kritikpunkt sagen, das mir die vorherigen Teile alle etwas besser gefallen haben, weil es da halt mehr um Gregs Alltag ging.  Die Charaktere sind allesamt klasse beschrieben durch ihre einzelnen Charakterzüge einfach herrlich...  Vorallem Greg natürlich! Ein durch und durch genialer Kinderbuchheld! Egal ob zum verschenken oder selber lesen, Greg lohnt sich immer!

Fazit: 
Für alle Greg - Fans ein absolutes Muss! 
💗💗💗💗💔/5 

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Top Ten Thursday

 

Hallo ihr lieben😊💕
Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Bei tut sich leider noch nicht viel, was weihnachtliche Gefühle angeht😅 Dennoch hier passend zur Adventszeit mein TTT Beitrag. Ich weiß nicht ob es bei allen Büchern ersichtlich ist, aber für mich jedes davon perfekt in die Weihnachtszeit😄

Das Thema heute: Zeige deine 10 liebsten Bücher für die Weihnachtszeit












Welche Bücher lest ihr um Weihnachten herum am liebsten?


 


Montag, 4. Dezember 2017

Gemeinsam Lesen

 


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion die von Schlunzen - Bücher, die von Asaviel`s Bücherallerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen - Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Zeit und Lust dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden. Bitte nutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam - Lesen Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Ich lese gerade Gregs Tagebuch 12 - Und Tschüss und bin auf Seite 102.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Da fiel mir auf, dass im Badezimmer überall Aufkleber hingen, die einem ein schlechtes Gewissen machen sollten, wenn man saubere Sachen haben wollte."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?
Gregs Tagebuch ist und bleibt Kult. Es macht immer viel Spaß beim Lesen und es gehört definitiv zu den Sachen, für die man nie zu alt wird!😄

4. Nikolaus: Was steckt bei euch im Schuh? Feiert ihr Nikolaus? Gibt es Geschenke oder habt ihr sonstige Traditionen für diesen Tag oder macht ihr euch da gar nichts draus? 
 Schokolade😂 Der absolut perfekte Tag für Schokoladen Nikoläuse😋 Eine richtige Tradition haben wir momentan zwar nicht, aber ein Weihnachtlicher Disneyfilm darf  natürlich auf keinen Fall fehlen! 😄 Irgendwie hat der Luciatag aber großere Bedeutung, was wahrscheinlich an unserem Bezug zu Schweden liegt😄
 

Sonntag, 3. Dezember 2017

Rezension: Cassandra - Niemand wird dir glauben

Autor: Eva Siegmund 
Verlag: cbt
Seiten: 460
Format: Papperback
Preis: 12,99€ [D], 13,40 [A]
ISBN: 978-3-570-31183-7 
Reihe: Pandora #2
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Nach dem die Schwestern Liz und Sophie den Fängen des Sandmanns entkommen sind, scheint sich ihr Leben langsam wieder zu normalisieren. Sophie geht an die Uni und Liz schreibt inbrünstig als Journalistin für den Blog Pandoras Wächter. Besonders gegen die Firma Neurolink schreibt sie heftig an. Umso überraschter ist sie, als sie zu einem Exklusivinterview mit Harald Winter, dem Chef der Firma eingeladen wird. Doch einen Tag nach dem Interview ist Winter Tod und Liz die Hauptverdächtige.. .  Zu allem Überfluss kann sie sich an nichts mehr erinnern. Ist sie am Ende tatsächlich eine Mörderin? Oder steckt doch mehr dahinter? Immerhin ist Neurolink einer der einflussreichsten Konzerne überhaupt... Während Liz mit der Verbannung aus Berlin rechnen muss, versucht Sophie alles um die Unschuld ihrer Schwester zu beweisen und gerät dabei selbst in große Gefahr. 

Cover:
Ich finde es eigentlich sehr hübsch, wenn auch nicht ganz so gelungen wie das Cover von Band 1. Dort waren irgendwie die Farben noch schöner, was insgesamt eine schönere Stimmung gemacht hat. Nichtsdestotrotz macht dieses natürlich auch einiges her. Die Pose der Frau gefällt mir recht gut und bringt so eine leichte Dramatik. 

Meine Meinung:
Gute Dystopie, wenn auch teilweise etwas schlecht umgesetzt. 
Die Gefühle der Charaktere und generell der ganze Hintergrund wirkte öfter mal ziemlich unrealistisch, ja fast schon lächerlich. Schon klar, es ist eine Dystopie, aber richtig mitreisen konnte sie mich dadurch auch nicht. Ich meine, alle Leute ziehen aus Angst vor Terrorismus in die Städte? Das ist schon ein kleines bisschen lächerlich... Auch fehlte mir manchmal die Düsterheit die bei den meisten Dystopien allgegenwärtig ist. Der Schreibstil selbst war toll, und dafür das ich Band 1. Nie komplett gelesen habe, bin ich super mitgekommen. Der Sandmann und die Firma Neurolink, fand ich sehr interessant und gut beschrieben. Die anderen Charaktere wie gesagt eher weniger. Ich bin auch mit Liz und Sophie nicht so ganz warm geworden.. Trotzdem eine Geschichte die sich gut lesen lässt und auch wenn es mir nicht genug Dystopie war, würde ich es weiterempfehlen. Einfach weil es auch irgendwie witzig war und die Aufteilung des Buches klasse! Es wechselt immer zwischen Sophie, Liz und dem Sandmann und zwischendurch kommen auch immer wieder "Nachrichten", das war recht unterhaltsam. 

Fazit:
Ansich eine gute Dystopie, teils aber etwas zu unrealistisch und wenig Düster. 
💗💗💗💗/5

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. 

Samstag, 2. Dezember 2017

Lesemonat: November

Hallo ihr lieben😄💕
Hattet ihr einen guten Start in den Dezember? Ich habe heute zum ersten Mal in diesem Jahr Plätzchen gebacken😍 Allerdings habe ich es auch irgendwie geschafft das mir dabei eine Ader geplatzt ist also...😅 Hier jedenfalls mein Lesemonat für euch😁

-Herrscherin der tausend Sonnen

"Super Science - Fiktion mit vielen überraschenden Wendungen."

Autor: Rhoda Belleza
Verlag: cbt
Seiten: 390
Bewertung: 💗💗💗💗💔
 Zur Rezi  

-Weißzeit

"Wenn auch etwas zu kurz um mich vollständig begeistern zu können, auf jedenfall Lesenswert und genau richtig für eine spannende Lesenacht!"

Autor: Christoffer Carlsson
Verlag: Dressler
Seiten: 224
Bewertung: 💗💗💗💗

-Das Glück an Regentagen

 "Sehr charmante, aber auch traurige Liebesgeschichte die sich perfekt für Regentage eignet!"

 Autor: Marissa Stapley
Verlag: Rowohlt
Seiten: 294
Bewertung: 💗💗💗💗💔

 -Die zweite Luft

 "Für Zwischendurch eine gute Novelle, die zum nachdenken anregt"

Autor: Bernd Mittenzwei
Verlag: A. Fritz
Seiten: 181
Bewertung: 💗💗💗💔 

-Tannöd

"Spannender Thriller, mit Gänsehaut - Momenten"

Autor: Andrea Maria Schenkel
Verlag: btb
Seiten: 171
Bewertung: 💗💗💗💗💔
 Zum Buch 
 
 
 Angefangene Bücher:

-Cassandra - Niemand wird dir glauben
  
200/460s.


Bücher: 5
Seiten: 1462
Bewertung: 💗💗💗💗

Highlight: Herrscherin der tausend Sonnen
Flop: /

  Und wie war euer Lesemonat?

Freitag, 1. Dezember 2017

Lesewoche

 
Hallo zusammen😄💗 
Nach einer ziemlich ähm... sagen wir mal chaotischen Woche, bin ich richtig froh, euch heute einen kleinen Einblick in meine Lesewoche geben zu können. Ach, und einen schönen, schönen ersten Dezember euch allen😋💕


 1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?
Zeit... So durchwachsen. Wie bestimmt schon mal erwähnt mache ich zurzeit Praktikum in einer Druckerei/Verlag/Ach keine Ahnung😂 Naja jedenfalls hatten wir diese Woche jede Menge Probleme und einige ziemliche unverschämte Kunden also... 😅 Das mit der Lust war dann auch etwas geteilt... 

 2.Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?
Ich habe Cassandra - Niemand wird dir glauben gelesen und mein Fazit ist im großen und ganzen recht positiv. Ich fand den Schreibstil gut auch wenn ich es manchmal teilweise zu unrealistisch fand, hat mir das lesen total viel Spaß gemacht.
 
3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?  
Da ich die Woche noch nicht soviel gepostet habe, empfehle ich euch mal die Beiträge die Sa, So kommen😅 Und zwar sind das dann mein Lesemonat und die Rezi zu Cassandra.😊

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?
In der kommenden Woche will ich auf alle Fälle Gregs Tagebuch 12 - Und Tschüss! lesen. Genau das richtige für meine Nerven und ich habe die Bücher früher geliebt😁
 
 5. Wie stehst du zu Buchverfilmungen? Welche findest du besonders gelungen, welche völlig verfehlt? 
Buchverfilmungen ansich sind schon eine tolle Sache. Wer möchte nicht am liebsten all seine Lieblingsbücher auf der großen Leinwand sehen? Leider, leider sind viele Buchverfilmungen ja eher so lala... Besonders schlimm fand ich Rubinrot und Der goldene Kompass. Richtig gelungen waren meiner Meinung nach Ein ganzes halbes Jahr und Ein Mann namens Ove. Aber ich finde auch die Verfilmungen von Nicholas Sparks oder Rita Falk ziemlich genial😁
 


Und wie war eure Lesewoche?