Dienstag, 27. Dezember 2016

Rezension: Weihnachtsgeschichten am Kamin 31


Herausgeber: Barbara Mürmann
Verlag: Rowohlt 
Preis: 9,99€ (D), 10,30€ (A)
Seiten: 248
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-499-27282-0
Gleich kaufen? 

  Inhalt: 
Kerzenschein, Plätzchenduft – und eine stimmungsvolle Weihnachtsgeschichte
Leise deckt der Schnee die Wiesen und Wälder, die Städte und die Dörfer zu. Die Sterne funkeln, der Mond gießt sein helles Licht über das Land. Drinnen leuchten die Kerzen. Die Kinder sitzen schon vor dem Tannenbaum und warten auf Eltern, Großeltern oder Freunde. Nun kehrt endlich Stille kehrt ein, alle Hektik ist vergessen. Nun ist endlich Zeit für eine Weihnachtsgeschichte!
Ein Buch bestehend aus vielen kurzen Weihnachtsgeschichten.  

Cover:
Ein schönes weihnachtliches Cover, das bei mir schnell Weihnachtsgefühle geweckt hat.


Meine Meinung:
Ein wirklich sehr schönes und abwechslungsreiches Weihnachtsbuch! Vom schönen, lustigen bis traurigen Geschichten ist alles dabei. Durch die Kürze der einzelnen Geschichten eignen sie sich auch prima für zwischendurch, wenn man in der hektischen Vorweihnachtszeit mal wieder einen Hauch Weihnachten spüren möchte. Aber natürlich sind die Geschichten auch perfekt für einen gemütlichen Adventsabend. Ich dachte vorher nicht, dass man zum Thema Weihnachten, so viele unterschiedliche Geschichten schreiben kann. Mir hat jede Geschichte auf seine eigene weise gut gefallen und auch nachdenklich gemacht. Ich habe es sehr genossen, mich in Weihnachtsstimmung zu lesen. Ich kann das Buch allen, die Weihnachtsgeschichten mögen, nur empfehlen😉

Fazit: 
Ein Buch für  besinnliche Adventsabende, ruhige Momente in der weihnachtlicher Hektik, die schönste Zeit des Jahres.❤❤❤❤❤/5
 

Samstag, 3. Dezember 2016

Lesemonat: November

Hallo ihr lieben 😊❤
Heute habe ich meinen Lesemonat für euch. Leider keinen besonders guten...
Der November war einfach zu kurz 😅


-Miss you

Autor: Kate Eberlen 
Verlag: Diana 
Seiten: 574
Bewertung:❤❤❤❤


-Saphirblau

Autor: Kerstin Gier
Verlag: Arena
Seiten: 388
Bewertung:❤❤❤❤


-Anton hat kein Glück 

Autor: Lars Vasa Johansson
Verlag: Wunderlich 
Seiten: 413
Bewertung:❤❤❤❤💔

  Angefangene Bücher:


-Der Goldene Kompass
Gelesene Seiten: 86 



Bücher insgesamt: 3
Angefangene: 1
Seiten insgesamt: 948
Bewertung insgesamt:  ❤❤❤❤💔 

Highlight: Saphirblau 
Flop: / 
 
  
  

Dienstag, 29. November 2016

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.  Bitte benutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese gerade Der goldene Kompass und bin auf Seite 23.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Lord Asriel", sagte der Rektor schwerfällig und trat vor, um ihm die Hand zu geben.

3. Was willst du zu deinem aktuellen Buch unbedingt loswerden? 

Ich kann noch nicht wirklich etwas zum Buch sagen, aber ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, und es wird höchste Zeit, dass ich es lese😂😅

4. Von welchem Verlag hast du im letzten Monat die meisten Bücher gelesen? 

Eigentlich habe ich im November nicht zweimal Bücher vom gleichen Verlag gelesen.. Naja, wenn man mein cr noch dazuzählt dann vom Heyne Verlag, aber ich habe den Monat leider generell nicht viel gelesen 😥

Samstag, 19. November 2016

Rezension: Anton hat kein Glück


Autor: Lars Vasa Johansson
Verlag: Wunderlich 
Preis: 19,95€
Seiten: 413 
Format: Hardcover 
ISBN: 978-3-8052-0387-6
Gleich kaufen? 




Inhalt:
Anton könnte so glücklich sein. Er ist Zauberer und verdient sein Geld mit seiner großen Leidenschaft. Doch im Gegensatz zu seinem ehemals besten Freund Sebastian und seiner Ex Charlotta, tritt er in Seniorenheimen auf und nicht in Fernsehshows und großen Arenen. Der Neid zu den beiden, ist riesig und durch seine Egoistische und unsympathische Art, ist er auch ziemlich einsam. So stammen die einzigen Glückwünsche, die er zu seinem 45. Geburtstag bekommt, von seinen Eltern und dem Elektrodiskont. Allerdings soll sich in einer "magischen" Mittsommernacht alles ändern... Anton verirrt sich nach einem Zusammenstoß mit einem roten Sofa, im schwedischen Urwald und wird wegen seiner Unfreundlichkeit, von einer Waldfee verflucht. Wegen dem Fluch wird er vom Pech verfolgt. Zum Glück trifft Anton auf ein merkwürdiges, altes Ehepaar, das ihn helfen will, den Fluch loszuwerden. Obwohl Anton nicht an echte Magie glaubt, wird ihm bald klar, das sich dringend ändern muss.

Cover:
Ich finde es passt sehr gut zur Geschichte und lässt schon erahnen, dass die Geschichte "magisch" wird. Das Cover ist eine Schutzhülle, die man abnehmen kann, was ich allerdings nicht so mag, es mich meistens eher stört.

Schreibstil:
Sehr locker und angenehm. 

Meine Meinung:
Eine sehr skurrile und unterhaltsame Geschichte! Anton ist nun wirklich kein besonders netter Zeitgenosse, dennoch hat er mir oft leid getan. Im Buch erfährt man nach und nach seine Vorgeschichte und lernt ihn, aber auch Sebastian und Charlotta, so allmählich kennen und mögen. Die Geschichte hat mich wohl gleichermaßen zum lachen gebracht, wie berührt. Im Wald lernt Anton einige nette und seltsame Personen kennen, über die am nur schmunzeln kann. Ihm wird klar, das es eben doch echte Zauberei gibt, woran er als guter Zauberer, ja eigentlich nicht glaubt. Auch ändert er langsam sein Verhalten und wird wieder zu dem netten Jungen, der er mal war. Für mich als Schweden Fan, war das Buch einfach fantastisch! Es kommen jede Menge skurrile Fabelwesen vor, die ich einfach nur toll fand. Ebenso ist mir Jorma, ein Junge den er auf seiner Reise kennenlernt, wahnsinnig ans Herz gewachsen. Es war für mich purer Lesegenuss, mit einem letztendlich tollem Ende!

Fazit:
Eine Unterhaltsame Geschichte, die berührt und verzaubert. ❤❤❤❤💔/5 Punkten.
 

Dienstag, 15. November 2016

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.  Bitte benutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Anton hat kein Glück und bin auf Seite 216. 


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

Mein Hühnchen war nicht besonders gut.

3. Was willst du zu deinem aktuellen Buch unbedingt loswerden? 

Skurril und sehr unterhaltsam 😁 Man kommt definitiv auf seine Kosten😂 

"Ich bin kein Parfümverkäufer", erklärte ich. "Aber ich nehme an Sie sind Ingrod?" 
"Herrgott, Sie sprechen ja wirklich wie eine Menge. Wenn mein Mann etwas gesagt hat, war es im ganzen Wald zu hören. Aber sie klingen, als wollen sie sich gerade mit ihrem Kinderspringseil strangulieren" (s.162) 

"Nehmen Sie immer alles wörtlich? Sie Idiot. Wenn Ihnen jemand sagt, dass er sich gleich totlacht, glauben sie dann etwas, das er wirklich tot Unfälle?" (s.163)

4. Würdest du mit deinem aktuellen Protagonisten gern die Rolle tauschen? 

Nein, lieber nicht.😂 Wie der Titel schon sagt, ist er nicht gerade ein Glückspilz und ich will lieber nicht in seiner Haut stecken 😂😅 


Was lest ihr gerade? 

Mittwoch, 9. November 2016

Rezension: Miss You

Autor: Kate Eberlen
Verlag: Diana 
Preis: 14,99 € [D], 15,50 € [A]
Seiten: 574
Format: Paperback, Klappbroschur
ISBN: 978-3-453-29183-6
Gleich kaufen?

                          Inhalt:
Teressa und Angus suchen beide das große Glück, nachdem sie schon einige Schicksalsschläge durchgemacht haben. Die beiden scheinen für einander bestimmt. Doch das Leben, hat andere Pläne mit ihnen. Und so verpassen sie sich immer ganz knapp. Ihr Leben führt sie durch viele höhen und tiefen, aber zufrieden mit ihren Leben sind die beiden nicht.Wann finden Tess und Gus endlich zueinander?  

                                                             Cover:
Mir gefällt es recht gut. Vorallem die Idee mit dem m und y, die ein Herz bilden, finde ich super. Allerdings passt es nicht ganz so gut zum Inhalt.


                                                             Schreibstil: 
Sehr locker und angenehem! Ich würde vom Schreibstil her, definitv noch andere Bücher der Autorin lesen. 


                                                         Meine Meinung:
Ich hatte einen sehr guten Einstieg in die Geschichte. Ich habe mich beim lesen gleich wohl gefühlt und fand sie sehr charmant geschrieben. Es ging dann auch recht bald emotional zu, allerdings hatte ich fast nie das Gefühl, eine Liebesgeschichte zu lesen. Es war eher mehr wie die Lebensgeschichte von Tess und Angus, aus deren Sicht immer abwechselnd erzählt wird. Die beiden sind symaptische und authentische Charakter, denen das Leben schon übel mitgespielt hat. Die beiden erleben im Buch auch irgendwie alles, was man nur so erleben kann. Wenn das Buch nicht die Liebesgeschichte der beiden gewesen wäre, hätte ich nicht damit gerechnet, dass die beiden doch noch zueinander finden. Das Buch war vielleicht etwas zu lang, allerdings war es bis zum Schluss schön zu lesen. Dadurch, das es immer mal wieder längere Zeitsprünge gab, blieb das Buch interessant. Aber eine richtige Liebesgeschichte war es für mich eher nicht. Es würde meiner Meinung nach besser in ein anderes Genre passen.


                                                         Fazit: 
Eine schöne Geschichte und mal eine nette Abwechslung. Allerdings nichts für alle, die eine typische Liebesgeschichte wollen. Trotzdem ❤❤❤❤/5 Herzen. 

Ich danke dem Randomhouse für das Rezensionsexemplar 😊 

Freitag, 4. November 2016

Lovelybooks Leserpreis 2016



Guten morgen 😊💕
 Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, ist es nun wieder soweit! Der alljährliche Leserpreis von Lovelybooks kommt mit großen Schritten! Habt ihr schon abgestimmt? Falls nicht, habt ihr noch bis zum 14. November zeit. Abstimmen könnt ihr in 14 Kategorien. Die 35 beliebtesten Bücher jeder Kategorie schaffen es ins Auswahlverfahren. Das Voiting läuft anschließend vom 14. bis zu 22. November. Am 24. werden die Gewinner gekürt. Ich bin schon sehr gespannt, wer dieses Jahr gewinnt! Ihr auch? Hier könnt ihr abstimmen!  
Diese Bücher habe ich nominiert: 
                                                         
                                        Jugendbücher 




                                  Bestes Buchcover




Liebesromane 



 Fantasy & Science Fiction



Das sind die weiteren Kategorien: 

Romane / Krimi & Thriller / Kinderbücher / Erotische Romane / Bestes Hörbuch / 
Bestes E-book only / Historische Romane / Sachbuch & Ratgeber / Humor / Bester Buchtitel  

Welche Bücher habt ihr nominiert?
 

Mittwoch, 2. November 2016

Lesemonat: Oktober

Guten Morgen 😊❤
Heute möchte ich euch meinen Lesemonat zeigen. Leider konnte ich nicht besonders viel lesen, da ich momentan ziemlich viel zu tun habe, und etwa die Hälfte des Monats krank war... Aber was soll`s! 😅


-So geht Liebe

Autor: Katie Cotungno 
Verlag: Heyne 
Seiten: 320
     Bewertung: ❤❤❤❤


-Das Gesepenst von Killingly Hall

Autor: Paul Finch
Verlag: Piper
Seiten: 231
                Bewertung: ❤❤❤❤💔 


-Zwischen uns nur der Himmel

Autor: Laura Johnston
Verlag: Dtv 
Seiten: 416
            Bewertung:❤❤❤❤💔 


 -Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

Autor: Julia Adrian 
Verlag: Drachenmond
Seiten: 220
             Berwertung: ❤❤❤❤❤   


Angefangene Bücher:


-Miss you
Aktuelle Seite: 100


 Bücher insgesamt: 4 
Angefangene: 1
Seiten insgesamt: 1037
Bewertung insgesamt: ❤❤❤❤💔

Highlight: Die Dreizehnte Fee - Entschlafen 
Flop: \




Dienstag, 1. November 2016

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.  Bitte benutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Miss you und bin auf Seite 134. 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

 Ross starb an Silvester um zwölf Uhr mittags.

3.Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

 Mir gefällt es bisher echt gut. Der Schreibstil ist schön locker und die Personen sind authentisch. Scheint ein schöner Liebesroman zu werden😊

4. Welches der Bücher, die du in der Schule lesen musstest, mochtest du am liebsten? Und welches hast du am meisten gehasst?  

Also am meisten mochte ich Herr der Diebe, das haben wir damals in der 8. gelesen. Das Buch war einfach klasse!😍 Aber das sind die Bücher von Cornelia Funke ja immer! 😄
Ein Hass - Buch hatte ich eigentlich nicht. Wir haben auch sehr selten Bücher gelesen... 

Samstag, 29. Oktober 2016

Rezension: Das Gespenst von Killingly Hall

Autor: Paul Finch 
Verlag: Piper
 Preis: 9,00 € [D] 9,30 € [A]
Seiten: 231
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-492-30973-8
Gleich kaufen?



  
                                Inhalt:
Paul Finch wünscht creepy Christmas! Fünf gruselige Geschichten, rund um die besinnlichste Zeit des Jahres. Egal ob hinterhältige Hexe, kinderfressendes Gespenst oder tote Schwertkämpfer, diese Weihnachten ist alles möglich! Diese, mal etwas anderen Weihnachsgeschichten erwarten euch:
Die Weihnachtsgeschenke, Mitternachtsgottesdienst, Das verzauberte Haus, Die Mummenschanzspieler und Das Gespenst von Killingly Hall.  

                                                                                                                Cover:
 Ich mag das Cover sehr, da es doch sehr gut zum Buch passt und auf weihnachtliche Art schaurig ist.

                                                                                                           Schreibstil:
Paul Finch's Schreibstil ist fesselnd und er schafft es immer zum richtigen Zeitpunkt Spannung aufzubauen.
                                                            
                         Meine Meinung:  
Weihnachtlich - schauriger Lesespaß! Mein erstes Weihnachtsbuch dieses Jahr und gleich ein Highlight! Ein Buch für alle die sich gern gruseln und Lust auf etwas andere Weihnnachtsgeschichten haben. Für mich war das Buch einfach perfekt für diese momentane übergangszeit, in der ich irgendwie total in Weihnachtsstimmung bin, aber erst Halloween vor der Tür steht 😂. Aber ich kann mir natürlich auch sehr gut Vorstellen, das Buch in der Weihnachtszeit zu lesen. Alle Geschichten hatten eine schöne weihnachtlich- gruslige Atmosphäre und ich habe das lesen sehr genossen. Die Mummenschanz - Spieler. Aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Ich habe zuerst etwas gebraucht um in die erste Geschichte reinzukommen, aber ansonsten eine gelungene Abwechslung! Für mich war auch die erste Geschichte die eher schwächste, aber okay. Leider etwas vorhersehbar, was mir persönlich aber nicht so viel ausgemacht hat. Es hätten ruhig noch eine Handvoll mehr Geschichten sein können. 😁

                            Fazit:
Weihnachtlicher - gruselspaß, der mich überzeugen konnte. Gut, für zwischendurch. Aber überzeugt euch selbst😉 ❤❤❤❤💔/5 Herzen. 

Ich danke dem Piper Verlag, für das Rezensionsexemplar 😊 



Montag, 24. Oktober 2016

Montagsfrage

Hallo meine lieben Bücherfreunde 😊 💕
Diese schöne Aktion hier stammt von Buchfresserchen und es geht darum jede Woche eine Büchrige Frage zu beantworten😊 Die Frage dieser Woche lautet:

Welche 5 Eigenarten/Verhaltensweisen zeichnen dich - vom Lesen abgesehen - als Bücherwurm aus? 

1. Ich kann Stunden in der Bücherei oder einen Buchladen verbringen.
2. Ich muss meine Bücher immer in meiner Nähe haben.
3. Ich mag den Geruch von Büchern. 
4. Ich hasse es Bücher zu verleihen  
5. Ich schaue immer zuerst wieviel Seiten ein Buch hat. 

Und wie steht`s mit euch?   😊 😀

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Rezension: Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

Autor: Julia Adrian
Verlag: Drachenmond
Preis: (Ebook) 3,99
Format: Ebook, Taschenbuch
Seiten: 220
Trilogie: Die Dreizehnte Fee 
Band: 3#
ISBN: 978-3-95991-133-7
 Gleich kaufen?







                                                         Inhalt: 
Lillith, die einst so mächtige Königin der Feen, sehnt sich zusehends nach ihren einstigen Kräften, welche ihr vor langer, langer Zeit von ihren Schwestern gestohlen wurden. Diese braucht sie auch, denn ihr Gegner ist mächtig. Mächtiger als ihre Schwestern. Doch ist sie bereit, für ihre Kräfte auf ihre neugewonnene Menschlichkeit sowie auf die Liebe, nach der sie sich so lange gesehnt hat, zu verzichten? Und ist sie bereit, weitere ihrer Schwester zu opfern? Das Ziel des Hexenjägers scheint klar: Alle Feen zu vernichten, inklusive Lillith. Auch die Liebe kann seinen Entschluss nicht ändern. Oder? Wem kann Lillith trauen? Und wer spielt ein falsches Spiel? Alle scheinen mehr zu wissen als sie. Der Verlust ihrer Schwestern wiegt schwer. Ihre Liebe zum Hexenjäger jedoch ebenso. Das einzige was klar zu seien scheint, sie das sie sich verändert hat. Sie ist nicht mehr die grausame Königin. Jedenfalls, solange ihre Magie ihr nicht gehorcht. 

 Cover:
 Magisch, mystisch. Ich mag die Covers der Reihe sehr. Vorallem das dritte hier, hat es mir angetan. Bücher, die ich defintiv bald auch im Regal haben möchte. 

Schreibstil:
Sehr flüssig zu lesen. Julia Adrian schafft es immer wieder, einen zu verzaubern. 

Meine Meinung:
Nachdem mich der 2. Teil nicht so wirklich überzeugen konnte, war ich mir lange nicht sicher, ob ich mich an den 3. Teil ranwagen soll. Zum Glück habe ich es! Das Buch hat mich voll und ganz überzeugt und von der ersten Zeile an verzaubert. Es passiert so unglaublich viel, und es werden viele Sachen aufgelöst. Mit den meisten habe ich so definitiv nicht gerechnet! Liliths Veränderung fand ich auch richtig toll. Man erfährt generell so einiges über sie und sie beginnt zu verstehen wer sie war. 
Im gegenteil zum 2. Teil. bin ich auch immer gut mitgekommen. Der Mogul, den ihr aus dem 2 Teil? kennen dürftet, spielt diesesmal eine große Rolle, was ich sehr spannend fand, da er ja ein ziemlich mysteriöser Charakter ist. Die Geschichte um Lilith und den Hexenjäger war auch noch so ein spannendes kleines highlight... Aber ich will ja nicht zu viel verraten.. Wie auch in den vorherigen Bänden, fand ich die Zusammenhänge mit den Märchen wieder sehr schön. Es gibt doch nichts besseres als eine gute Märchenadaption. Es hat sich für mich so angefühlt, als könne ich hinter die Kulissen der Märchen blicken. Julia Adrian hat die Geschichte von Lilith und den anderen Feen meisterhaft beendet! Moral, Magie und emotionale Tiefe, die perfekte Mischung. Schade das die Reihe für mich schon vorbei ist. Es wird wohl noch ein Weilchen daueren, bis ich das verarbeitet habe :).  Ich fände ein Spin-Off toll!

Fazit:  

Der 3. teil konnte mich voll und ganz überzeugen, und ich werde ihn bestimmt irgendwann re-readen. Für mich der beste Teil der Reihe. Überzeugt euch selbst und lasst euch verzaubern ;)  ❤❤❤❤❤/5 Herzen 

Montag, 17. Oktober 2016

Gemeinsam Lesen

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.  Bitte benutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!
  
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 Ich lese immer noch Die Dreizehnte Fee - entschlafen und bin bei 67%.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Du bist eine Geschichte, Lillith.

3.Was willst du zu deinem aktuellen buch unbedingt loswerden?

Ich finde es wahnsinnig toll! Für mich der beste Teil der Reihe! Es werden viele Sachen aufgeklärt und einige überraschende Wendungen sind ebenfalls dabei. Morgen gibt es meine vollständige Rezension 😊🌸

4. Welche Buchreihe muss man nach deiner Meinung gelesen haben?  
  
Da gibt es meiner Meinung nach so einige 😂Aber ich denke mal an Percy Jackson, sollte niemand vorbei kommen. Die Reihe ist einfach der Hammer.  😍😄

Montagsfrage

Hallo meine lieben Bücherfreunde 😊 💕
Diese schöne Aktion hier stammt von Buchfresserchen und es geht darum jede Woche eine Büchrige Frage zu beantworten😊 Die Frage dieser Woche lautet: 

Welcher Einzelband steht bei dir aktuell als nächstes auf dem Leseplan? 

Bei mir ist das Das Gespenst von Killingly Hall von Paul Finch. Ich habe es glaube ich, letzte Woche als ReziEx vom Piper Verlag bekommen und freue mich schon wahnsinnig aufs lesen! 


Inhalt:
 Weihnachten – die besinnlichste und friedvollste Zeit des Jahres. Doch was, wenn auf einmal ein Gespenst an Ihrer Festtagstafel sitzt? Wenn die Weihnachtsdekoration plötzlich zum Leben erwacht? Eine Hexe den Glühwein vergiftet? Oder eine Horde toter Schwertkämpfer an Ihrem Christbaum vorbeimarschiert? Dann wundern Sie sich nicht! Denn dieses Jahr wünscht Ihnen Paul Finch mit fünf festlichen Gruselgeschichten: Creepy Christmas!

Quelle: Piper Verlag

Falls euch das Buch interessiert, nächste Woche gibt es meine Rezi dazu.  :)
Wenn ihr auf Instagram seid, folgt mir dort gerne :D Ich versuche euch am laufenden zu halten :) : Books_my_first_love 


Welches Einzelband möchet ihr als nächstes lesen?