Sonntag, 26. Februar 2017

Rezension: Das Juwel - Die weisse Rose

Autor: Amy Ewing
Verlag: Fischer 
Preis: 16,99€ [D], 17,50€ [A]
Seiten: 394
Format: Hardcover 
Reihe: Das Juwel #2
ISBN: 978-3-8414-2243-9   
Gleich kaufen? 

Inhalt: (Achtung! Ihr müsst Band 1. kennen, um nicht gespoilert zu werden!)
Nachdem sie von der Herzogin zusammen mit Ash erwischt wurde, bleibt ihr nichts anderes als die Flucht.
Durch Garnets Hilfe, können Violet, Raven und Ash aus dem Juwel entkommen. Doch von nun an sind die drei auf der Flucht, denn die Herzogin lässt überall nach Ash suchen. So wird die Flucht durch die unteren Kreise zu einer Herausforderung.
 Dank einiger von Luciens Anhängern, schaffen sie es auf die Farm, und dort zu einem gut geschützen Haus, mitten im Wald, wo sie vor den Soldaten sicher sind. Dieses Haus ist das Herz der Rebellion. Hier erfährt Violet einiges über die Surrogate und ihre Bestimmung. Zusammen mit einer Verbündeten lernt sie ihre wahre Kraft kennen und fühlt sich bereit den Adel zu stürzen. Doch wird ihre Kraft reichen? Ist sie wirklich bereit sich gegen den Adel zu erheben? So viele hat Violet bereits verloren, deswegen ist für sie eines klar: Es darf nicht mehr so weiter gehen.

Cover:
Ich finde es recht hübsch, allerdings gefiel mir das Cover von Band 1. weitaus besser. Ich finde einfach auch die Pose des Mädchens nicht so toll... Dafür finde ich den Buchrücken so sehr schön.

Schreibstil:
Ich finde ihren echt toll. Die Geschichte ließt sich flüssig, und es gab viele Spannungsreiche Momente.

 Meine Meinung: 
 Eine sehr gute Fortsetzung. Ich bin sofort wieder in die Story reingekommen, obwohl Band 1. bei mir schon eine ganze Weile zurückliegt. In einem Großteil des Buches ließt man über die Flucht der drei und erfährt nun auch, wie die Menschen in den unteren Kreisen leben. Auch wenn die Spannung etwas auf der Strecke geblieben ist, fand ich es sehr gut mal wieder etwas an die Grausamkeit des Adels erinnert zu werden, da so der dystopische Teil mehr in den Vordergrund kam. Auch die Anfänge der Aufstände, konnte man so gut mitverfolgen. Viel wurde auch aufgeklärt und man hat nochmal einiges über die Charaktere erfahren. So zum Beispiel auch über Ash und seine Vergangenheit im Gefährtenheim. Toll war für mich ebenfalls, dass Garnet in diesem Band eine wichtigere Rolle gespielt hat und er oft vorgekommen ist. Ich mag ihn irgendwie sehr.. In der Farm kommt dann nochmal ein wenig Schwung in die Geschichte, da Violet lernt, wie viel mächtiger sie doch ist. Ab diesem Teil, konnte ich das Buch dann kaum noch aus der Hand legen. Gerade das Ende war dann auch nochmal genau nach meinem Geschmack. Wenn auch ein übler Cliffhanger dabei war. Zusammenfassend alles in allem, zwar etwas schwächer als der erste Teil, dennoch toll. Ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf Band 3. 😉

Fazit:
Eine gute Fortsetzung, einer spannenden Dystopie, wenn auch ein Fünkchen schlechter als Band 1. 
💗💗💗💗💔/5.

Zitat:  
"Was ist das?" Fragt sie. "Das Leben." flüstere ich.

Kommentare:

  1. Ich mag deinen Blog total. Er ist farblich gut abgestimmt. Freue mich immer etwas neues zu lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke 😊💖 Schön das er dir gefällt 😊

      LG, selina 🌸

      Löschen