Montag, 10. April 2017

Rezension: Caraval


Autor: Stephanie Garber
Verlag: IVI
Preis: 14,99€ [D], 15,50€ [A]
Format: Paperback
Seiten: 400
ISBN: 978-3-492-70416-8
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Als Scarlett vor vielen Jahren anfing, dem mysteriösen Master Legend Briefe zu schreiben und um einen Besuch seiner Darsteller auf ihrer Insel zu bitten, wollte sie nichts mehr, als Caraval, das magisches Spiel, zu erleben. Jetzt möchte sie nur noch eins: Sicherheit für sie und ihre Schwester Tella, vor ihrem gewalttätigen Vater. Doch kurz vor ihrer Hochzeit mit einem Fremden, ihrer Fluchtmöglichkeit, wird sie zu Caraval eingeladen. Soll ihr Traum nun wirklich wahr werden? Aber kaum ist sie dort, wird ihre Schwester als zu findender Schatz entführt und Scarlett fängt an dem angeblichen Spiel zu  misstrauen. Gemeinsam mit dem Seemann Julian, macht sie sich auf die Suche nach ihrer Schwester. Doch je mehr sie über Legend und Caraval erfährt, desto deutlicher erkennt sie, dass es alles andere als bloß ein Spiel ist und sie in großer Gefahr schwebt. Nichts ist so wie es scheint...

Cover:
Ach, ein Traum😍 Schon das Cover verspricht Magie und scheint einen Einblick in das Spiel zu geben: Düster und magisch. Ein toller Blickfang!

Meiner Meinung:
Fantastisch! Die perfekte Mischung aus düsterer Magie und dunklen Geheimnissen. Die Welt von Caraval hat mich gleich in ihren Bann gezogen und ich wäre zu gerne bei diesem spektakulären Spiel dabei... Ich muss zugeben, das Buch hat alle meine Erwartungen vollkommen erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen! Ich liebe es einfach, wenn Realität und Zauber sich vermischen! Und Legend ist für mich ein wahnsinnig (Im wahrsten Sinne des Wortes) toller Charakter. Das mysteriöse und düstere rund um seine Person... Ach wie herrlich.Julian finde ich übringens Zuckersüß und umwerfend, wie er immer (oder meisten zumindest) für Scarlett da ist. 😂😍 Tella und Scarlett sind ebenfalls ganz tolle Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, bei denen man aber immer die Liebe zu einander spürt. Die einzelnen Darsteller von Caraval sind alle sehr skurril und toll beschrieben, habe mich manchmal wirklich gefühlt, als wäre ich hautnah dabei.  
Und dann noch die ständigen Täuschungen und Überraschungen... es wurde wirklich nie langweilig. Die Atmosphäre im Buch erinnert meines Erachtens an Zirkus und Jahrmarkt (Nur halt gefährlicher😅) Ach wie ich das Liebe..😂
Die finale Auflösung war auch sowas von genial und überraschend! (Und mit kleinem Cliffhanger)
Die Autorin hat wirklich eine fasziniernde Welt erschaffen und ich kann es gar nicht erwarten, bis der 2 Teil kommt und natürlich der Film. Wenn ich an Legend denke, stelle ich mir irgendwie immer Johny Depp vor, ich weiß nicht wieso, vielleicht wegen Alice im Wunderland. Abschließend möchte ich nur noch sagen: LEST DIESES TOLLE BUCH!!!😱😍😁

Fazit: 
Lest es!😂 Magisch, düster, fantastisch! 
💓💓💓💓💓/5 

Ich danke dem Piper Verlag, für dieses wundervolle Rezensionsexemplar! 

Donnerstag, 6. April 2017

Rezension: Gläsernes Schwert

Autor: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Preis: 21,99€ [D], 22,70€ [A]
Format: Hardcover
Seiten: 576
Reihe: Farben des Blutes 2#
ISBN: 978-3-551-58327-7
Gleich kaufen? 

Inhalt: (Achtung! Ihr müsst Band 1. kennen, um nicht gespoilert zu werden!)

Nachdem der hinterhältige Maven es auf den Thron geschafft hat, bleibt für Mare und Cal nur noch eins: Die Flucht.
 Zusammen mit der Scharlachroten Garde können die beiden dem sicheren Tot entkommen. Doch großes Misstrauen herrscht auf beiden Seiten. Wie vertrauenswürdig sind eine Blitzwerferin und ein silberner Prinz? Umso wichtiger, die zu finden die so sind wie Mare und ihr Bruder Shade: Rot und Silbern. Und das, bevor Maven sie in die Finger kriegt. Nicht noch mehr sollen durchs Mares handeln sterben. Doch Maven fährt alle Geschütze auf, um sie zu brechen. Dabei geht es ihm nicht darum seine Krone zu verteidigen. Es geht einzig und allein um Mare. Gemeinsam mit Cal und Farley begibt sich mehr auf die Suche nach den "Neublütern". Dabei macht sie einige grausige Entdeckungen und fühlt sich von Maven verfolgt. Auch fühlt sie sich, trotz immer mehr zuwachs in ihrer Truppe, einsamer denn je und Julians Warnung "Jeder kann jeden verraten" ist allgegenwärtig.  

Cover:
Ich finde das Cover, wie bei Band 1. auch schon, sehr schön. Es hat meiner Meinung nach auch etwas düsteres an sich und passt sehr gut zu der Dystopie dahinter. 

Meine Meinung:
 "Ich bin ein Schwert, geboren aus Blitz, geschmiedet in Cals Feuer - und in Mavens"

Eine düstere Dystopie, die schnell mitreist! Maven ist einfach der Inbegriff des Bösen und ein total spannender Charakter, bei dem ab und an noch sein altes Wesen auf blitzt. Die seltsame Beziehung zwischen Cal und Mare sowie der ständige Verrat und die vielen Wendungen, haben die Story bis zum Schluss spannend gehalten und ich konnte mich prima in diese düstere Welt fallen lassen. Teilweise waren die ständigen Rekrutierungen der Neublüter etwas nervig, anderseits war es immer wieder toll mehr von ihnen und ihren erstaunlichen Fähigkeiten kennenzulernen. Mare hat mir oftmals ziemlich leid getan, da sie für viele stets nur die Blitzwerferin und Anführerin war und nie richtig teil der Gruppe. Allerdings hat sie gerade zum Ende häufig etwas übertreiben reagiert, aber okay. Schön war es ebenso wieder ein paar Charktere aus Band 1. zu treffen, aber ich will mal nicht zu viel verraten. Das beste an diesem Buch war für mich aber wirklich Maven! Ich mag ihn tatsächlich ja immer noch ein wenig und finde seine Persönlichkeit sehr interessant. Das Ende hatte leider einen richtig fiesen Cliffhanger.. Also stellt euch besser schon mal drauf ein😉

Fazit:  
Wer Band 1. mochte, wird auch den zweite Teil dieser Reihe lieben! Eine tolle Dystopie!
💗💗💗💗💔/5.  
 
"Ich sehe sie als das, was sie werden könnten. Nicht mehr nur der Blitz, sondern das Gewitter. Das Gewitter, das die gesamte Welt verschlingen wird."   

Sonntag, 2. April 2017

Lesemonat: März

Hallöchen 🤗💖 Der Frühling lässt nun grüßen, der Winter ist vorbei und wir haben noch nicht mal Mai 🙈😱🌸 
Ich zeige ich deshalb heut meinen Lesemonat ihr Leute😂😂🌸

-Paper Princess - Die Versuchung 

Autor: Erin Watt 
Verlag: Piper 
Seiten: 384
Bewertung: ❤❤❤❤💔 

-Das Mädchen mit dem Löwenherz 

Autor: Jürgen Seidel
Verlag: cbj 
Seiten: 382
Bewertung: ❤❤❤❤💔

Angefangene: 

-Gläsernes Schwert 
380/570s. 

-Götterfunke 
19/201k.


Bücher: 2 
Angefangene: 2 
Seiten: 1133
Bewertung: ❤❤❤❤💔

Highlight: Das Mädchen mit dem Löwenherz 
Flop: /

Und euer Lesemonat?😄